[Zurück zu unserer Startseite]

Nutzung von Räumen der Landesbibliothek Coburg  (Andromeda-Saal und andere Räume)

Die Landesbibliothek Coburg dient als öffentliche Einrichtung den Zwecken von Wissenschaft und Bildung. Die Nutzung von Räumen für Veranstaltungen darf den Benutzungsbetrieb nicht beeinträchtigen. Jede Nutzung setzt daher detaillierte Vereinbarungen bezüglich der Vorbereitung und der Durchführung der Veranstaltung voraus.  

Die Nutzung kann nur in Form einer Kooperation erfolgen.

Kooperationen sind dann möglich, wenn Dritte gemeinsam mit der Bibliothek mindestens zur Hälfte bibliotheksnahe Aufgaben erfüllen. Dazu zählen

·         Ausstellungen mit Büchern und sonstigen Materialien aus den Bibliotheksbeständen (Silbersaal; ggf. Foyer)

·         Konzerte, bei denen Noten aus den Bibliotheksbeständen erklingen (Andromeda-Saal)

·         Vorträge, die aus der Erforschung der Bibliotheksbestände resultieren oder diese ergänzen (Andromeda-Saal)

·         Lesungen aus den Bibliotheksbeständen (Andromeda-Saal)

·         Veranstaltungen, die das Verständnis für die Aufgaben und Dienstleistungen einer wissenschaftlichen Bibliothek fördern (alle Räume)

·         Aktivitäten, die die Angebote der Landesbibliothek Coburg neuen Nutzern vermitteln (alle Räume)

·         Veranstaltungen, die in Zusammenhang stehen mit der Vermittlung von Bibliotheks- und Informationskompetenz an Schüler (alle Räume) 

Sind diese Voraussetzungen gegeben und ist der Raum nicht anderweitig belegt, beteiligt sich die Bibliothek nach Vereinbarung mit den Kooperationspartnern an der Organisation und den Kosten der Veranstaltung. Dazu zählen die Vorbereitung des Raumes (Bestuhlung, benötigte Geräte, Reinigung, Heizung; Herunterheben und Stimmen des Klaviers), Beschließung und Aufsicht, Erstellung und Versand von Werbemitteln, Pressemitteilungen, ggf. die Bewirtung (inkl. Ausschank und Spülen), Referenten / Musiker / Schauspieler / Autoren etc. Es fallen keine Raummieten an.

Kooperationen sind nur mit ausreichender Vorbereitungszeit (mindestens 1 Jahr) und frühzeitiger Terminabstimmung möglich.

Veranstaltungen, aus denen sich Synergie-Effekte ergeben zu überregionalen bibliothekarischen Aktionen sind für die Landesbibliothek besonders interessant. Solche Tage und Wochen finden in aller Regel jährlich statt. Zu nennen sind:

Allgemeine Regeln bei Nutzungen:

Das Hausrecht liegt bei der Bibliotheksleitung, die es gegebenenfalls an eine beauftragte Person delegieren kann.  

Die Gäste werden seitens der Bibliothek begrüßt (in der Regel erster Redebeitrag). 

Für die Überlassung der Räume wird ein Nutzungsvertrag abgeschlossen, in dem die jeweiligen Modalitäten, ganz besonders die Haftung, geregelt werden.

Auf Werbemitteln, in Pressemitteilungen etc. ist anzugeben:

Geplante Filmaufnahmen, Tonmitschnitte sowie Fotografien der Bibliotheksräume und Bibliotheksbestände sind vorher mit der Bibliotheksleitung zu vereinbaren.

Es besteht Rauchverbot.

Obwohl sich die Bibliothek für einen barrierefreien Zugang zu ihren Publikumsbereichen einsetzt, ist dieser für den Silber- und den Andromeda-Saal nicht gegeben.

Stand: 07.02.2012



Dr. Silvia Pfister
Bibliotheksdirektorin 

[Zurück zu unserer Startseite]

© 2012 Landesbibliothek Coburg, alle Rechte vorbehalten