[Zurück zu unserer Startseite]     [Wichtige Alt- und Sonderbestände]

Die herzogliche Privatbibliothek

 

Die vereinigten persönlichen Büchersammlungen einzelner Mitglieder der herzoglichen Familie umfassen rund 14.500 Bände. Neben der Hof- und Staatsbibliothek handelt es sich um die zweite Bestandsgruppe, die in den Gesetzen zu den herzoglichen Vermögensmassen von 1919 genannt wird. Neben Belletristik in unterschiedlichen Sprachen sowie Reiseberichten und Bildbänden aus allen Teilen der Welt sind darin auch zahlreiche Musikdrucke zu finden. Oft handelt es sich um Widmungsexemplare, die meist den Herzögen Ernst II. (1818-1893) und Alfred (1844-1900) von Sachsen-Coburg und Gotha dediziert wurden. Der Bestand ist vollständig im alphabetischen Zettelkatalog nachgewiesen und wird im Benutzungsfall im Online-Katalog erfasst.

 

 

      

 

Widmungsexemplar der Operette "Simplicius" von Johann Strauss (Musik) und Victor Léon (Text) für Herzog Ernst II. von Sachsen-Coburg und Gotha. Hamburg 1887. Signatur Mus 756.

 

 


Ernst II. auf Elefantenjagd. Farblithographie von Robert Kretschmer. Aus: "Reise des Herzogs Ernst von Sachsen-Coburg-Gotha nach Ägypten und den Ländern der Habab, Mensa und Bogos". Leipzig 1864. Signatur F 56, 18. Dazu <LINK: Herzog Ernst II. als Schriftsteller>

      

[Zurück zu unserer Startseite]     [Wichtige Alt- und Sonderbestände]

© 2009 Landesbibliothek Coburg, alle Rechte vorbehalten