[Zurück zu unserer Startseite]     [Wichtige Alt- und Sonderbestände]

Scheres-Bibliothek


Der Coburger Kanzler Johann Conrad von Scheres, genannt Zieritz (1641-1704) vermachte seine Privatbibliothek testamentarisch der Coburger Regierungskanzlei. Die Sammlung umfasst rund 5.500 Titel in 4.200 Bänden, vorwiegend aus dem 16. und vor allem 17. Jahrhundert. Inhaltliche Schwerpunkte sind Rechts- und Staatswissenschaften, Ökonomie, Politik sowie – damalige – Zeitgeschichte. Neben Monografien finden sich in dem Bestand auch Dissertationen und Flugschriften. Die Scheres-Bibliothek wird zur Zeit katalogisiert unter Berücksichtigung der Standards des VD 16 bzw. VD 17.

 

[Zurück zu unserer Startseite]     [Wichtige Alt- und Sonderbestände]

© 2009 Landesbibliothek Coburg, alle Rechte vorbehalten