[Zurück zu unserer Startseite]     [Webseitenarchiv]

Gedenkveranstaltung für den Widerstandskämpfer Georg Alexander Hansen am 20. Juli 2009

Diese Gedenkveranstaltung in der Stadtbücherei Coburg, Beginn 19.30 Uhr, ist ein gemeinsames Projekt von Landesbibliothek Coburg und Stadtbücherei mit der Stadt Coburg. Der Eintritt ist frei.

 

Georg Alexander Hansen (1904-1944). Quelle: Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin

Nach 65 Jahren findet in Coburg vermutlich zum ersten Mal eine Gedenkveranstaltung für Georg Alexander Hansen statt. Hansen, Oberst im Generalstab, war ein Gegner Hitlers und als Chef der Abwehr an der Verschwörung des 20. Juli 1944 beteiligt; von 1914 bis 1923 besuchte er das Gymnasium Casimirianum.

Programm der Gedenkveranstaltung:

Das Grußwort spricht Oberbürgermeister Norbert Kastner und unterstreicht damit die Bedeutung dieser späten Würdigung Hansens, dem auch ein Coburger „Stolperstein“ gewidmet ist, der in der Stadtbücherei ausgestellt wird. Dr. Karsten Hansen, ein Sohn Georg Hansens, wird über die Entwicklung seines Vaters zum Widerstandskämpfer sprechen, ergänzt durch Co-Referate von Edmund Frey (Landesbibliothek) und Brigitte Maisch (Stadtbücherei) zum deutschen Widerstand gegen Hitler und zu der Bedeutung des 20. Juli 1944.  

Nach der Ermordung Hansens am 8. September 1944 und nach der Freilassung aus der „Sippenhaft“ lebte die Familie in Michelau, dem Heimatort der Schwiegereltern Georg Hansens; 1954 zog sie nach Coburg. Im Anschluss an die Referate wird daher – hoffentlich mit lebhafter Beteiligung aller Zuhörer – unter dem Titel „Landesverräter – Verräterkinder“ über den Umgang mit der Erinnerung an den Widerstand gegen Hitler und vor allem über das Verhalten gegenüber der Familie des Widerstandskämpfers Hansen in den 50er Jahren in Coburg diskutiert werden. Dazu trägt Joachim Kortner das entsprechende Kapitel aus seinem Buch „Raststraße“ vor.  

Eine gemeinsame Ausstellung von Landesbibliothek und Stadtbücherei, die während der Gedenkveranstaltung eröffnet wird, zeigt bis zum 19. September Fotos und Dokumente, zum Teil aus Familienbesitz, zu Georg Alexander Hansen, ergänzt durch einen kurzen Abriss des deutschen Widerstands gegen Hitler. Diese Ausstellung steht allen Schulen zur Verfügung, die sich im Unterricht mit dem Thema beschäftigen. Die Ausleihe der Schautafeln kann über die Stadtbücherei erfolgen (Brigitte Maisch, Telefon 09561-891420).

Über diesen LINK finden Sie eine kurze Darstellung der Entwicklung Georg Hansens zum Widerstandskämpfer auf den Seiten der Gedenkstätte Deutscher Widerstand: LINK

[Zurück zu unserer Startseite]     [Webseitenarchiv]

© 2009 Landesbibliothek Coburg, alle Rechte vorbehalten