[Zurück zu unserer Startseite]

Hausordnung 
_____________________________________________________________________

Die Benutzung der Landesbibliothek Coburg richtet sich grundsätzlich nach der Allgemeinen Benützungsordnung der Bayerischen Staatlichen Bibliotheken (ABOB) in der Fassung vom 18. August 1993 (GVBl S. 635). Die nachfolgende Hausordnung regelt darüber hinaus einige Verhaltensweisen in den Räumen und Außenanlagen der Bibliothek. Die Bibliotheksleiterin übt das Hausrecht aus. Sie kann andere Bibliotheksbedienstete mit der Wahrnehmung des Hausrechts beauftragen. Weisungen des Bibliothekspersonals ist zu folgen. Wer gegen die Hausordnung gröblich verstößt, kann des Hauses verwiesen und -  befristet oder auf Dauer -  von der Benutzung ausgeschlossen werden.

_____________________________________________________________________

 

1.        Aufenthalt in der Bibliothek 

Der Aufenthalt ist nur während der regulären Öffnungszeiten gestattet. 

2.        Verhalten in der Bibliothek

            Die Benutzer haben sich so zu verhalten, dass 

Benutzer haften für die von ihnen verursachten Schäden. 

3.        Mitbringen von Tieren 

            Das Mitbringen von Tieren ist nicht gestattet.  

4.        Garderobe 

Mäntel, Anoraks, Schirme, Taschen, Mappen, Laptoptaschen etc. sind vor Betreten der Lesesäle und des Katalograumes in der Garderobe unterzubringen. Die Garderoben-Schließfächer sind täglich beim Verlassen der Bibliothek zu leeren. Für die Garderobe oder den Verlust mitgebrachter Gegenstände haftet die Bibliothek nicht.  

5.        Essen, Trinken, Rauchen 

Im gesamten Publikumsbereich ist Essen und Trinken sowie die Mitnahme von Esswaren und Getränken nicht erlaubt.
Im gesamten Haus besteht Rauchverbot.
 

6.        Verwendung eigener Geräte 

            Laptops dürfen nur in Absprache mit dem Bibliothekspersonal benutzt werden.

Im gesamten Publikumsbereich ist die Verwendung von Walkmen, Radios etc. nicht gestattet. Mobiltelefone dürfen nur im Foyer benutzt werden.

Nicht gestattet ist in den Lesesälen ebenfalls die Verwendung eigener technischer Geräte, die zur Anfertigung von Reproduktionen geeignet sind, wie Fotoapparate, Digitalkameras, Scanner, Videogeräte etc.

Die Verwendung sonstiger technischer Geräte muss durch die Bibliothek besonders genehmigt werden.            

7.        Filmen und Fotografieren 

            Foto-, Film- und Fernsehaufnahmen bedürfen einer besonderen Genehmigung.

Diese werden bei Aufnahmen von Bibliotheksbeständen sowie von Räumlichkeiten durch die Bibliotheksleitung erteilt.  

8.        Benutzung von Alt- und Sonderbeständen 

Die Benutzung von Alt- und Sonderbeständen ist nur im vorderen Lesesaal an den gekennzeichneten Plätzen gestattet.

9.        Werbung, Anbringen von Plakaten u. ä. 

Werbe- und Informationsmaterialien dürfen nur mit Zustimmung der Bibliotheksleitung und nur an den dafür vorgesehenen Stellen angebracht bzw. ausgelegt werden.  

10.      Fundsachen 

Fundsachen sind in der Ausleihe abzugeben. Nicht abgeholte Fundsachen und alle aus nicht fristgerecht geräumten Schließfächern entnommenen Gegenstände werden gemäß BGB (§ 978 ff) vorläufig verwahrt und anschließend an das Fundbüro der Stadt Coburg weitergegeben, wo sie ggf. versteigert werden.  

11.      Kontrollen, Ausweispflicht 

Die Bibliothek ist berechtigt, Kontrolleinrichtungen zu installieren und Kontrollen durch das Bibliothekspersonal durchzuführen; dies gilt insbesondere für mitgeführte Gegenstände. Auf Aufforderung durch das Bibliothekspersonal haben sich die Benutzer mit Hilfe gültiger Dokumente auszuweisen.

12.      Gefahren- und Brandfall, Erste Hilfe 

Das im Foyer aushängende Merkblatt „Verhalten im Brandfall“ und die ergänzenden Hinweise sind zu beachten.

Notarzt und Rettungsdienst können während der Öffnungszeiten über die Ausleihe alarmiert werden.  

13.       Internetbenutzung 

Die Nutzung des Internets unterliegt prinzipiell den gleichen Bedingungen wie alle anderen Angebote der Landesbibliothek Coburg. Diese Bedingungen sind in der ABOB, der Allgemeinen Benützungsordnung der Bayerischen Staatlichen Bibliotheken, in der jeweils gültigen Fassung festgelegt. 

Darüber hinaus gilt: 

- Die maximale Nutzungsdauer ist auf 60 Minuten pro Tag begrenzt.  

Coburg, 1. September 2009 

Dr. Silvia Pfister, Bibliotheksdirektorin

[Zurück zu unserer Startseite]

© 2004 Landesbibliothek Coburg, alle Rechte vorbehalten